ROBERT-JUNGK-GESAMTSCHULE

Eine Schule - Zwei Standorte - Alle Schulabschlüsse 

Informationen zum Anmeldeverfahren für das Schuljahr 2018/19

Anmeldetermine für das Schuljahr 2018/19

Krefeld-Hüls: Mittwoch, 14.02.2018 bis Samstag, 17.02.2018 
Kerken-Aldekerk:    Montag, 05.02.2018 bis Samstag, 10.02.2018

Für die Anmeldung im 5. Jahrgang bringen Sie bitte mit

  • Ihr Kind
  • die Geburtsurkunde Ihres Kindes bzw. das Familienstammbuch
  • den Anmeldeschein
  • die letzten beiden Grundschulzeugnisse

Für die Anmeldung im 11. Jahrgang bringen Sie bitte mit

  • Ihr Kind    
  • die Geburtsurkunde Ihres Kindes bzw. das Familienstammbuch     
  •  die letzten beiden Zeugnisse      

Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir eine telefonische Terminabsprache.

Engagement für „klimagesunde Schulverpflegung“ gewürdigt

am .

Unsere  Schule ist am 4.10.2017 bei der Jahrestagung der Vernetzungsstelle Schulverpflegung NRW für ihr Engagement für die „klimagesunde Schulverpflegung“ geehrt worden. Ina Schäfer vom Projekt MehrWert NRW der Verbraucherzentrale NRW überreichte eine vom Umweltministerium und dem Vorstand der Verbraucherzentrale unterzeichnete Urkunde an Frau  Arens, didaktische Leiterin der Schule. Mit der Ehrung wird der Einsatz der Schule für eine gesunde, vielfältige und klimafreundliche Mensa-Verpflegung gewürdigt.

Bei der Jahrestagung unter dem Motto „Vielfalt entdecken und schmecken“ befassten sich Experten und Praktiker aus Schulen mit der Ess-Kultur im Schulalltag. Wie mehr Internationalität auf den Speiseplan kommt und das Mensaangebot für noch mehr Schülerinnen und Schüler attraktiver gestaltet werden kann, genau damit hatte sich auch unsere  Schule gemeinsam mit dem Projekt MehrWert NRW intensiv beschäftigt. Wichtigste Zutat: Die Schüler wurden selbst aktiv bei Koch- und Probieraktionen, einem Klimaquiz oder einem Fotoshooting, bei dem Ideen für einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln in Szene gesetzt wurden. Zudem gab es für die Mitglieder der Arbeitsgruppe Schulverpflegung und für die „Obstmütter“, die seit vielen Jahren einmal pro Woche für attraktive Obstkreationen sorgen, Beratungen und Schulungen.

Die Schulgemeinde freut sich über die Würdigung ihres Engagements bei der Schulverpflegung.