Menü mobil

Frisch gebackene Streitschlichter am Standort Krefeld-Hüls

Unseren neuen Streitschlichtern gratulieren wir ganz herzlich und wünschen viel Erfolg bei den künftigen Streitschlichtungen: Henrik Ahrweiler (6a), Jonas Ahrweiler (6a), Maria Florenz (6b), Joy Leu (6b), Dustin Knorr (6c), Julian Philippi (6d), Henrike Abels (7a), Nicole Steigerwald (7c), Karina Pepljan (7c), Emily Hielscher (7d) und Julia Wieczorkowska (7d).   

Bereits seit 2014 werden Jungen und Mädchen im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft (AG) zu Streitschlichtern ausgebildet. In der Arbeitsgemeinschaft werden - unter Leitung von Frau Junk - Methoden eingeübt, wie man im Konfliktfall Streitenden helfen kann, wieder respektvoll miteinander umzugehen. Dabei wird vor allem die Ausbildung der eigenen sozialen Kompetenz gefördert. Zu Beginn lernen sich die AG-Teilnehmer mit Hilfe von Spielen und gemeinsamen Aufgaben kennen und klären wichtige Fragen wie z.B. was ist eigentlich ein Konflikt? Bevor es dann darum geht die fünf Phasen der Streitschlichtung zu besprechen, zu lernen und sich anzueignen. Das Verhalten im Konfliktfall wird anhand von Rollenspielen und anderen spannenden Methoden eingeübt. Am Ende der AG besteht die Möglichkeit ein Zertifikat zu bekommen, dass die Ausbildung zum Streitschlichter bescheinigt. 

Nach erfolgreicher Prüfung können die Streitschlichter in den Pausen aktiv werden. 

Auch im „aktiven Dienst“ haben die Streitschlichter immer wieder die Möglichkeit zur Rückkopplung. Für Ausgebildete gibt es immer wieder mit Frau Knorr Treffen zu Fallbesprechungen oder um problematische Situationen näher zu beleuchten.

Ziel ist es, eine faire Vereinbarung in den Gesprächen zu finden, mit der die  Beteiligten zufrieden sind. Was besprochen wird ist natürlich streng vertraulich und wird an niemanden, vor allem nicht an die Lehrkräfte, weitergegeben. Mit Hilfe der Streitschlichter können sich Streitende in Ruhe aussprechen und gemeinsam nach einer Lösung suchen.

Aufgrund der Corona-Pandemie schloss der Jahrgang 2019/2020 im Oktober 2020 zwar verspätet, aber nicht weniger erfolgreich ab. An zwei Projekttagen haben sich die Schüler nochmals mächtig ins Zeug gelegt. Bereits Erlerntes wurde intensiv wiederholt und vertieft, bevor die Prüfung anstand. 

Die Schule freut sich sehr über das soziale Engagement ihrer Schülerinnen und Schüler! 

S. Junk

 

  • Erstellt am .

ImpressumKontakt - Datenschutzbedingungen

Robert-Jungk-Gesamtschule •Reepenweg 40 • 47839 Krefeld • Tel.: 02151/565240 • Fax: 02151/56524240 | E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Copyright © 2020 Robert-Jungk-Gesamtschule - Ändern Sie Ihre Einwilligung zu Cookies