Menü mobil

Siegreich beim Vorlesewettbewerb: Valerie Hubrach (6a) und Jolina Ullenboom (6f)

Seit 60 Jahren gibt es den Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels im Jahrgang 6, bereits mehr als 600.000 Schülerinnen und Schüler haben daran teilgenommen. So auch die Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs in diesem Jahr. Auch eine weltweite Pandemie kann unsere Vorlesetalente nicht von ihren Büchern fernhalten.

Die besten Vorleser aller sechsten Klassen trafen sich jeweils an ihrem Standort, um den Schulsieg zu erringen. Alle Vorleser überzeugten mit einer tollen Vorbereitung und ließen die Jury tief in ihre Lieblingsbücher eintauchen.

Besonders überzeugten in Krefeld-Hüls Valerie Hubrach (6a), die dem Jugendbuchklassiker Harry Potter neues Leben einhauchte und in Kerken-Aldekerk Jolina Ullenboom (6f) mit ihrem Lieblingsbuch „Sowas von fies“. Stellvertreter sind für Krefeld-Hüls Jonas Schouren (6d) und für Kerken-Aldekerk Florian Bisterveld (6e).

Organisiert wurde der Wettbewerb von den Deutschlehrerinnen Frau Cisonna und Frau Sikorski.

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Er wird seit 1959 jedes Jahr von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und kulturellen Einrichtungen veranstaltet. 

V. Sikorski

  • Erstellt am .

ImpressumKontakt - Datenschutzbedingungen

Robert-Jungk-Gesamtschule •Reepenweg 40 • 47839 Krefeld • Tel.: 02151/565240 • Fax: 02151/56524240 | E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Copyright © 2020 Robert-Jungk-Gesamtschule - Ändern Sie Ihre Einwilligung zu Cookies