ROBERT-JUNGK-GESAMTSCHULE

Eine Schule - Zwei Standorte - Alle Schulabschlüsse

Wir wünschen unseren Abiturientinnen und Abiturienten

viel Erfolg bei den mündlichen Abiturprüfungen!
 

Auf nach York!

am .

Im März 2018 nahmen wieder 52 Schülerinnen und Schüler unter Leitung des Englisch- und Geschichtslehrers Michael Cornély an der schon traditionellen Wochenendfahrt ins englische York teil.

Die Reise führte zunächst nach Brügge. Nach einem Rundgang durch die schöne Altstadt ging es weiter nach Zeebrügge. Dort nahm man die Nachtfähre nach Hull. Am nächsten Morgen führte die Fahrt  quer durch die Hügellandschaft der romantischen Grafschaft Yorkshire in die mittelalterliche nordenglische Metropole York. Die Wikingerstadt mit ihren kleinen, verwinkelten Gassen, den schmucken Fachwerkhäusern, einer kilometerlangen Stadtmauer und einem prächtigen Münster zog die jungen Besucher mächtig in ihren Bann. Man freute sich die Stadt eigenständig erkunden zu dürfen und die englische Sprache mit den Einheimischen anwenden zu können. Gegen Abend begann die Rückreise zum „Kreuzfahrtschiff“, auf dem man den Tag in England in entspannter Atmosphäre ausklingen ließ.

Abischerz 2018

am .

Am 23.03.2018 feierte die Abiturientia 2018 ihren letzten Schultag vor den Abiturprüfungen mit einem überaus gelungenen Abischerz. Schon morgens in aller Frühe trafen sich die Abiturienten, um den Lehrerparkplatz mit Flatterbändern abzusperren und die Pausenhalle zu dekorieren. Der Parkplatz konnte dann nur befahren werden, wenn die Autofahrer entweder ein Tänzchen hinlegten oder die Abikasse mit einer Spende auffüllten (oder beides). Um neun Uhr gab es dann kein Halten mehr: Die Abiturienten holten die jüngeren Schüler wohlgeordnet in die Pausenhalle und veranstalteten mit ihnen und den Lehrern allerhand kurzweilige Spiele. Am Ende wurde drinnen und draußen wieder picobello aufgeräumt. Nach getaner Arbeit traf man sich zum gemeinsamen Grillen und Klönen. Zum Abschluss des Tages erhielten alle 44 Abiturienten aus den Händen des Oberstufenleiters Herrn Schlichting und der Schulleiterin Frau Lingel-Moses ihre Abiturzulassung. 

Für die anstehenden Abiturprüfungen wünschen wir unserer  Abiturientia  ganz  viel  Erfolg!

Aktionstag gegen das Insektensterben

am .

"Es fliegen keine Maikäfer mehr."

Wohl jedem ist es aufgefallen: in den letzten Jahren gibt es keine Maikäfer mehr, aber auch immer weniger Schmetterlinge, Hummeln oder Wildbienen in unserer Umgebung. Untersuchungen von Etymologen in unserer direkten Umgebung haben einen Rückgang von mehr als 75% des Bestandes an Insekten für Krefeld ermittelt. Dies wurde bundesweit in diversen Medien veröffentlicht und diskutiert.

Wir müssen etwas gegen das Insektensterben tun, überlegte unsere Arbeitsgemeinschaft Schulhofgestaltung/ Greenteam und plante für den 17.03.2018 einen Aktionstag.

"Einfach machen! Ideen für einen nachhaltigen Konsum"

am .

Die Schülerinnen und Schüler der Wahlpflichtkurse Arbeitslehre (Schwerpunkt Hauswirtschaft) des 9. Jahrgangs besuchten im März 2018 in der Volkshochschule Krefeld mit ihren Lehrerinnen Frau  Cloppenburg und Frau  Janzen die Ausstellung "Einfach machen! Ideen für nachhaltigen Konsum" der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Die Ausstellung befasst sich in fünf Stationen mit Fragen rund um den alltäglichen Konsum, seinen Folgen und nachhaltigeren Alternativen.

Die Jugendlichen waren sichtlich beeindruckt von der interessanten Ausstellung. Sie nutzten begeistert die Mitmach-Elemente der einzelnen Stationen und erfuhren nebenbei allerlei Fakten zum Thema Konsum - beispielsweise wer wie viel an einer Jeans verdient, wann Erdbeeren in Deutschland geerntet werden und wie viele Kaffee-to-go-becher ein Deutscher pro Jahr für circa 15 Minuten nutzt und dann wegwirft. Die Ausstellung rückte bei den jungen Menschen eindrucksvoll ins Bewusstsein, dass jeder Einzelne mit seinen alltäglichen Konsumentscheidungen zu einer zukunftsträchtigen Welt beitragen kann.

Unsere Schule holt den Stadtmeistertitel im Handball nach Kerken

am .

Von Kerkenern, die auszogen,um in Krefeld Stadtmeister im Handball zu werden“

Nach einer mehr als überzeugenden Vorstellung beim Vorrundenturnier machten sich die Jungen des Jahrgangs 2005-2007 der Dependance Kerken am Montag, 12.03.2018, auf den Weg nach Krefeld. Dort sollten die vier besten Teams der Vorrunde den Stadtmeister im Handball unter sich ausspielen. Dank der Unterstützung der Eltern konnte man die Anreise bequem mit dem PKW gestalten und war dieses Mal nicht auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen.

Die Mannschaft zeigte sich bereits beim Aufwärmen als eingeschworene Truppe und wollte zu keinem Zeitpunkt Zweifel aufkommen lassen, wer heute den Pokal in Händen halten sollte. Im ersten Spiel war man noch Zuschauer und konnte zwei der drei Gegner in Augenschein nehmen, bevor es dann gegen das Gymnasium Fabritianum zum ersten Mal ernst wurde.