ROBERT-JUNGK-GESAMTSCHULE

Eine Schule - Zwei Standorte - Alle Schulabschlüsse 

 

Für uns wird  gebaut!   Wir freuen uns sehr!

Standort Kerken-Aldekerk:

Wir bekommen eine neue Mensa / Aula!

Standort Krefeld-Hüls:

Wir erhalten einen Erweiterungsbau für die gymnasiale Oberstufe!  Zum Link

 -------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Wir  wünschen allen

schöne und erholsame Sommerferien!

  -------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Honorarkräfte

 Zum neuen Schuljahr suchen wir Honorarmitarbeiter im offenen Ganztag, die unseren Schülern ihre besonderen Fähigkeiten vermitteln. Bei Interesse bewerben Sie sich bei unserem Kooperationspartner, dem Sozialwerk Krefelder Christen e.V. 

 

Abschluss des 10. Jahrgangs

am .

Vom 24.6.-2.7.2019 erlebten die Zehntklässler ihre letzten Schultage in der Sekundarstufe I.

Auf die Mottotage folgte der „Chaostag“ und der gemeinsame Besuch eines Freizeitparkes. Der „Chaostag“ wurde von den jungen Erwachsenen gut vorbereitet und organisiert und mit viel Spaß für alle Beteiligten durchgeführt. Dabei sorgten vor allem die Spiele in der Turnhalle (Reise nach Jerusalem, Stopp-Tanz, etc.) im Team Lehrer gegen Schüler für große Unterhaltung.

Musical im Bann der Elemente

am .

Im Rahmen des Kerkener Kultursommers 2019 führte unsere  Schule am 6.7.2019 vor zahlreichen Zuschauern auf dem großen Marktplatz in Kerken-Aldekerk das Musical „Der blaue Planet“ auf. In dem von Peter Schindler komponierten Stück treffen die vier Elemente Erde, Wasser, Luft und Feuer aufeinander und jedes Element behauptet das Wichtigste auf dem Planeten zu sein. Schließlich gelingt es den Kindern zu zeigen, dass alle vier Elemente gleich wichtig sind.

Im Vorfeld hatte der Schulchor unter Leitung von Herrn Musikdirektor Hammans gemeinsam mit dem „Darstellen und Gestalten“-Kurs des achten Jahrgangs unter Leitung von Frau Latzberg die Lieder und Choreographien einstudiert und passende Kostüme gebastelt.

Kerken-Aldekerk: Sponsorenlauf - "Läuft bei uns!"

am .

Von einem Sponsorenlauf hat jeder schon einmal gehört, vielleicht sogar schon mal daran teilgenommen. Man sucht sich im Vorfeld innerhalb der Familie, Nachbarschaft oder Freundeskreis Sponsoren, die die Läuferin oder den Läufer mit einem gewissen Geldbetrag pro absolvierter Runde unterstützen.

Die Organisation für den Sponsorenlauf an unserer Schule stellte sich dank vieler helfenden Hände und einer großen Unterstützung aus der Gemeinde (u.a. Edeka Kox, Volksbank und Fitness Punkt) als keine allzu große Hürde dar. Die Laufstrecke sollte durch das Neubaugebiet „Gromansfeld“ verlaufen und 700m betragen. Die Anwohner wurden im Vorfeld bereits darüber informiert, dass es am Freitag, den 14.06.2019 zu einem vermehrten „Läuferaufkommen“ in der Nachbarschaft kommen kann. Die laufstärkste Klasse pro Jahrgang sollte nach dem Lauf mit einer Sporteinheit des benachbarten Fitnessstudios „Fitness Punkt“ ausgezeichnet und belohnt werden.

Kerken-Aldekerk: „Willis Rekordjäger“ – Unsere Schule erobert das Siegertreppchen

am .

Der Vorrundenlauf des 12. Innogy-Schulstaffellaufs fand am 26.6.2019 auf der Sportanlage „Am Aermen Düwel“ in Nieukerk statt. Unter Leitung des  Sportlehrers Herrn  Senzek hatten es sich drei Staffelteams zur Aufgabe gemacht die Rekordzeit von Willi Wülbeck über 800m zu unterbieten. Die Laufstrecke von zwei Sportplatzrunden teilte sich jedes achtköpfige Team in 100m Abschnitte ein, an deren Ende jeweils die Übergabe des Staffelstabs stand.

190 Sportabzeichen „Bronze, Silber & Gold“

am .

Ungläubige Blicke der Sportlehrkräfte waren im ersten Moment angesagt als die Auswertung der Sportabzeichen eintraf. Die Anzahl der zu verleihenden Abzeichen fiel um einiges höher aus als im Vorfeld erwartet. Waren es im Vorjahr noch 140 Auszeichnungen konnte nun ein Anstieg auf 190 Urkunden verzeichnet werden.

Nicht nur in den Disziplinen Sprint, Ausdauerlauf, Wurf, Weitsprung wurde emsig geübt und geschwitzt, auch in weiteren Übungen bemühte man sich um gute Leistungen. Persönliche Bestleistungen im Standweitsprung oder im Ropeskipping verhalfen dem einen oder anderen Teilnehmer zu einem „Happy End“ in Sachen Sportabzeichen.