Trip to Hastings (18.-22.02.2019)— A true success for the historical masterminds

Am Morgen des 18.02.2019 machten sich 26 aufgeregte, wissbegierige und geschichtsinteressierte Schüler der bilingualen Geschichte/Politik-Kurse der Jahrgänge 9 und 10 beider Standorte auf den Weg nach Hastings in Südengland. Noch am selben Tag konnten die Schüler ihre bereits erworbenen Englischkenntnisse in ihren Gastfamilien, von denen sie bei ihrer Ankunft in Hastings empfangen wurden, unter Beweis stellen.

Am Dienstagmorgen trafen sich alle Teilnehmer bei Bilderbuchwetter, um gemeinsam bei einer Stadtführung Hastings zu erkunden. Sie erfuhren dabei nicht nur, dass Hastings für The Battle of Hastings1066, sondern auch für den illegalen Handel bis ins 19. Jahrhundert bekannt ist. Darüber hinaus lernten sie die kleine Stadt mit ihren architektonischen Besonderheiten kennen, wie zum Beispiel den Netshops am Fischerhafen in der Altstadt und die Ruinen des Hastings Castle auf dem West Hill. Um auch die kulinarischen Besonderheiten der englischen Stadt zu genießen, probierten sie Fish and Chips und einen traditional cream tea. So delicious!


Am Mittwoch stand für die Schüler ein Tagesausflug nach Stonehenge auf dem Programm. Dort konnten sie die prähistorische Bauweise der Steinkreise bestaunen. Anschließend hatten sie in Salisbury die Möglichkeit, sich das Original eines der ersten „demokratischen“ Dokumente der Geschichte anzuschauen – die Magna Carta in der Kathedrale.

Die Freizeit verbrachten die Schüler gemeinsam in ihren Gastfamilien, bei Shoppingtouren und Aufenthalten am Strand von Hastings.

Obwohl sie nur wenige Tage bei den Gastfamilien beherbergt waren, wurde freundschaftliche Bande geknüpft, so dass ein Wiedersehen wahrscheinlich scheint. Auch die betreuenden Lehrerinnen Frau Bülow und Frau R. Michel waren überaus zufrieden mit der Tour und so steht fest, “We’ll be back in 2020”.

R. Michel und K. Bülow