Kulturabend am Standort Krefeld-Hüls

Alljährlich findet an  unserer Schule kurz vor den Sommerferien ein Kulturabend statt, an dem die jungen Menschen sich der Schulgemeinde mit einem abwechslungsreichen Programm präsentieren. Schon weit im Voraus fiebern Schüler, Eltern und Lehrer dem attraktiven Event entgegen. 

Am 13.6.2019 war es wieder so weit: Zwei Schülerinnen moderierten die Veranstaltung und führten charmant durch den kurzweiligen Kulturabend. Die Hip-Hop-AG des 5. und 6. Jahrgangs legte mit einer gekonnten Tanzdarbietung einen fulminanten Start hin. Dann begeisterte der Literaturkurs der Q1 mit einem Ausschnitt aus seinem aktuellen Theaterstück „Andorra“. Nach einem beeindruckenden Auftritt der Band-AG und einem wundervollen Klavierspiel, zeigte eine Schülergruppe aus dem Bereich Darstellen und Gestalten ein effektvolles Schattenspiel. Zum Abschluss präsentierte der 7. Jahrgang einen wirkungsvollen rhythmischen „Summer-Clap“.In der Pause zwischen den Auftritten konnte man die neuen Exponate der Foto-AG bestaunen und / oder das kulinarische Angebot der Oberstufenschüler in Anspruch nehmen.

 Am Ende waren sich alle einig: Ein überaus gelungener Abend!

Herzlichen Dank an alle Akteure und ganz besonders an den Leiter der Veranstaltung, Herrn Wonneberger.

Theater zum Erleben der Fremdsprache

Am 4.2.2019 gastierte The Englisch Touring Company Theatre@School mit dem englischsprachigen Piraten-Musical „Ahoy There“ an  unserer  Schule. Mehr als 200 Unterstufenschüler verfolgten gespannt die unterhaltsame Geschichte von abenteuerlustigen Piraten, die auf der Suche nach einem verlorenen Schatz den eigentlichen Schatz im Leben fanden, die Freundschaft. Das kurzweilige, altersgerechte und sprachlich angepasste Musical mit viel Musik, Tanz und Publikumsbeteiligung begeisterte die Englischanfänger. Im Anschluss an die Aufführung fand eine Gesprächsrunde mit den muttersprachlichen Schauspielern in englischer Sprache statt. Hier nutzte man gerne die Möglichkeit, in Gesprächssituationen mit „native speakern“ seine kommunikativen Fähigkeiten in der Fremdsprache auszuprobieren.

Faszination Schattentheater - eine besondere Form der Präsentation

Dank der Initiative der Deutschlehrerin Frau Kilic gab es am 21.11.2018 für alle Schüler des 7. Jahrgangs die Gelegenheit, eine jahrhundertealte Kunstform in einer vielfältigen und qualitativ hohen Form zu erleben: Der Schauspieler und Theaterchef des Theaters der Dämmerung Herr Friedrich Raad präsentierte verschiedene Balladenklassiker in Form des Schattentheaters. Auch wenn er hinter einer Leinwand wirkte, zog er die Zuschauer vor dieser in seinen Bann. Auf unterhaltsame Art und Weise ermöglichte das Schattentheater den Schülern einen lebendigen Zugang zu den im Unterricht behandelten Balladenklassikern. Durch die wechselnden Bühnen, den Schatten-, Licht und Farbeffekten und natürlich durch die Modulation der Stimme wurden die Figuren aus den Balladen ins Leben gerufen. Musikalische Untermalungen perfektionierten überdies die einzelnen Stücke.

Vorlesestunde am bundesweiten Vorlesetag am 16.11.2018

Schummriges Licht, glimmende Kerzen und schaurige Geschichten – auch an unserer Schule wurde am bundesweiten Vorlesetag aufmerksam gelauscht. Die Schüler der 5. bis 7. Klasse bekamen vielfältiges zu hören und zu sehen. Während bei den einen Harry Potter seinen ersten Kupferkessel kaufte und in der nächsten Klasse Werwölfe durch dunkle Gassen schlichen, genossen viele Schüler entspannt und aufmerksam das schöne Leseerlebnis. Vorgelesen wurde ihnen von kreativen Lehrern, aber auch von engagierten Schülern der gymnasialen Oberstufe. Eine sehr schöne Aktion, die Freude am Lesen weckt!

Vielen Dank an die Vorleser und an Frau Sikorski, die das Lesevergnügen für die Schule organisiert hat.

Eine Reise in andere Zeiten

Dorfrundgang zum Thema Aldekerk und das Mittelalter

Wie war das eigentlich im Mittelalter? Wie könnten die Menschen hier bei uns in Aldekerk in der Zeit gelebt haben? Diese und andere Fragen stellten sich sechs neugierige Fünftklässler an unserem Standort Aldekerk zu Beginn ihres Gesellschaftslehre-Forderkurses. Schnell stand daher der Schwerpunkt des Kurses fest, den die Schüler ganz allein festlegen konnten: Man wollte etwas über das Mittelalter lernen und das Gelernte dann in einer Dorfführung präsentieren. So wurde eifrig gelesen und geforscht, bis alle ein gutes Bild vom Leben der drei Stände des Mittelalters hatten. Mithilfe des Heimatvereins und ihrer Lehrerin Frau Michel verschafften die sechs Jungs sich außerdem einen Überblick über die Geschichte von Aldekerk.