Babypuppenprojekt - Elternschaft auf Zeit

Auch in diesem Jahr machten wieder interessierte Neunt- klässlerinnen beim Babypuppen-Projekt mit. Dabei galt es für die Teenie-Mütter auf Probe Verantwortung für eine Babypuppe zu übernehmen – rund um die Uhr, aber für eine begrenzte Zeit.

Babypuppen sind Babysimulatoren, die auf das Verhalten von dreimonatigen Babys programmiert sind und von den Teenagern jede Menge Verantwortung verlangen. Gesteuert von einem Chip fordern die Puppen durch kräftiges Schreien eine Rundum- versorgung: tags wie nachts müssen sie gefüttert, gewickelt und getragen werden.

Das Babypuppen-Projekt wird an unserer Schule alljährlich in Zusammenarbeit mit dem Sozialdienst katholischer Frauen e.V. angeboten, damit die Heranwachsenden die hohen Belastungen einer frühen Elternschaft über mehrere Tage erleben können.