Menü mobil

Aktionstag „Jugend trainiert – Gemeinsam bewegen“

Das gab es noch nie in der langen Geschichte von Jugend trainiert für Olympia & Paralympics: Mehr als 235.000 Schülerinnen und Schüler aus 1273 Schulen haben am Mittwoch, 30. 09. 2020, gemeinsam ein Zeichen für den Schulsport gesetzt. Der bundesweite Aktionstag hatte das Ziel, die Bedeutung von Bewegung, Sport und Spiel im schulischen Alltag herauszustellen und zu zeigen, wie dies auch in Zeiten der Corona-Pandemie möglich ist.

„Das Coronavirus wird uns alle im Alltag noch lange begleiten. Sport und Bewegung müssen jedoch nicht aus dem Schulalltag gestrichen werden. Der Aktionstag „Jugend trainiert“ – gemeinsam bewegen sollte zeigen, was unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln alles möglich ist. Dieser Aktionstag war ein Signal für den Schulsport und Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“, sagt Thomas Härtel, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Schulsportstiftung, die „Jugend trainiert“ ausrichtete.

„Das war einmalig. Nie zuvor in der 51-jährigen Geschichte des Wettbewerbs haben sich an einem einzigen Tag so viele junge Menschen im Zeichen von Jugend trainiert für Olympia & Paralympics sportlich betätigt. Unser Dank gilt allen engagierten Lehrkräften, die zu diesem Ergebnis ihren Beitrag geleistet und mit ihren kreativen Ideen ein starkes Zeichen für den Schulsport gesetzt haben“, sagt Thomas Härtel.

 

Unsere Schule am Standort Kerken wollte unbedingt Teil dieser Sportbewegung sein und bereitete unter Federführung von Sportlehrer Herrn Senzek diesen Tag gründlich vor. Die Planung sah verschiedene Bewegungsstationen vor, an denen sich der Jahrgang 5 verausgaben sollte. Neben dem Tischtennis-Rundlauf, einem Staffellauf und einem Slalomparcours, galt es beim Memorylauf und der sportlichen „Tic Tac Toe“-Variante nicht nur seine Sportlichkeit, sondern auch sein Köpfchen einzuschalten. Der Tanz-Station unter Leitung von Frau Gentges kam im weiteren Verlauf noch eine ganz besondere Bedeutung zu. Selbst die „Tanzmuffel“ konnten zu der treibenden Musik nicht anders als das Tanzbein zu schwingen. Die verschiedenen Stationen wurden von den schuleigenen Sporthelfern betreut, die ihre Sache mehr als gut machten. Neben der Vermittlung der Regeln wussten sie ebenfalls durch motivierende Worte oder durch das persönliche Mitmachen zu überzeugen. 

Die Schülerinnen und die Schüler waren mit großem Engagement bei der Sache und gaben an den verschiedenen Stationen alles. Unter Anfeuerungsrufen wurde jede Bewegungsaufgabe absolviert. Für alle Kinder war es tolle Alternative zum normalen Stundenplan, in dem es aktuell leider keinen Sportunterricht aufgrund von Corona gibt. 

Zum Abschluss der gelungenen Aktion wurden alle Teilnehmer noch einmal auf dem Schulhof versammelt, um dem Aktionstag in einer Gruppenchoreographie mit 90 Kindern einen würdigen Abschluss zu verleihen. Alle gaben zu den Beats von „Dance Monkey“ ihre erlernten Tanzschritte zum Besten und rundeten den erfolgreichen Tag ab.

S. Senzek

ImpressumKontakt - Datenschutzbedingungen

Robert-Jungk-Gesamtschule •Reepenweg 40 • 47839 Krefeld • Tel.: 02151/565240 • Fax: 02151/56524240 | E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Copyright © 2020 Robert-Jungk-Gesamtschule - Ändern Sie Ihre Einwilligung zu Cookies